WILLKOMMEN BEI IHREM ZAHNARZT IM ALLEE – CENTER HAMM

FAQ der Zahnarztpraxis Budde & Mattsson

Fragen die uns unsere Patienten zu zahnmedizinischen Themen immer wieder stellen sind hier zusammengefasst. Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis im Allee – Center Hamm persönlich

FRAGE: MUSS MAN MILCHZÄHNE BESONDERS PFLEGEN? SIE FALLEN DOCH OHNEHIN AUS!?

Richtig ist, dass Milchzähne in der Regel ausfallen. Lediglich in seltenen Fällen kommen keine bleibenden Zähne nach. Wenn man Milchzähne nicht pflegt, bekommen sie Karies – also dunkle Stellen und Löcher bis hin zu braunen Stummeln. Sie verursachen Schmerzen und eitrige Abszesse.

Kurzum – Milchzähne müssen gepflegt werden! Wir zeigen Ihnen und Ihrem Kind gerne wie man das angeht!

FRAGE: ERSETZT KAUGUMMIKAUEN DAS ZÄHNEPUTZEN?

Nein. Zähneputzen entfernt Zahnbelag, Kaugummikauen nicht. Daher ersetzt kein Kaugummi jemals die Zahnbürste und Zahnseide. Kaugummi hat aber – gerade dann wenn es Xylit enthält – sehr wohl eine unterstützende Funktion bei der Kariesprophylaxe. Zum einen wird der Speichelfluss angeregt, der eine gewisse Spülfunktion hat, zum anderen wirkt Xylit ein wenig antibakteriell.

FRAGE: RAUCHEN VERFÄRBT (NUR) DIE ZÄHNE?

Das ist das, was man beim Raucher sehr schnell erkennen kann. Zum einen bilden sich braune Flecken auf den Zähnen, die kann man wegpolieren. Zum anderen färben sich die Zähne aber auch in der Tiefe im Lauf der Zeit gelblich.

Viel wichtiger beim Raucher ist jedoch die Anfälligkeit für Parodontitis. Wir raten Patienten mit Parodontitis das Rauchen aufzugeben.

FRAGE: SCHADET TEETRINKEN DEN ZÄHNEN?

Nein. Einige Tees verfärben zwar die Zähne, dies lässt sich aber wegpolieren. Ausnahme sind sehr saure Früchtetees oder Säfte, die den Zahnschmelz angreifen können wie z.B. Orangensaft.

FRAGE: SOLL ICH FESTE SCHRUBBEN BEIM ZÄHNEPUTZEN?

Auf gar keinen Fall. Nicht umsonst gibt es elektrische Bürsten, die einen Warnton abgeben, wenn man zu fest aufdrückt.

Es kommt vielmehr auf die Technik an als auf die angewendete Kraft. „Schrubben” ist generell nicht gut, da gerade beim horizontalen Bewegen der Bürste Schäden an Zahn und Zahnfleisch auftreten.

FRAGE: SCHÜTZEN ÄPFEL VOR KARIERS?

Gesunde Ernährung trägt auch zur Zahngesundheit bei. Dazu gehören auch Vitamine, und die liefert ein Apfel. Einen Schutz vor Karies bietet er jedoch nicht. Übermäßiger Obstkonsum kann auch zu Säureschäden am Zahn (sogenannte Erosion) führen.
Daher empfehlen wir nach dem Genuss von saurem Obst ca. 30min zu warten, bevor man die Zähne putzt.

FRAGE: SOLL MAN BEIM ZÄHNEPUTZEN IMMER VON ROT (ZAHNFLEISCH) NACH WEISS (ZÄHNE) BÜRSTEN?

Im Prinzip ja. Es gibt mehrere gute Techniken für das Zähneputzen. Eine davon ist die Rot-Weiß-Technik: Am Zahnfleisch im 45° Winkelansetzen, rütteln und zum Zahn hin auswischen. Wir beraten sie gern hier vor Ort in unserer Zahnarztpraxis im Allee – Center Hamm.

FRAGE: SCHADEN DIESE AUFHELLENDEN ZAHNCREMES DEN ZÄHNEN?

Viele dieser Zahnpasten sind grobkörnig und abrasiv. Bei oftmaligem Gebrauch wird schnell gesunde Zahnhartsubstanz abgetragen. Es entstehen sogenannte Putzdefekte. Da ist ein „Bleaching” also das Aufhellen der Zähne beim Zahnarzt das einzig Wahre.

FRAGE: SIND SCHLECHTE ZÄHNE ERBLICH?

Ein sauberer Zahn bekommt keine Karies. Natürlich gibt es Unterschiede, die auch vererbt sein können. Größere Zähne haben dickere Schmelz- und Dentinschichten, somit braucht die Karies länger um den Zahn zu zerstören. Verschachtelt stehende Zähne sind schwieriger zu reinigen und daher anfälliger für Karies. Die generelle Anfälligkeit für Karies jedoch liegt in der Hand des Einzelnen.