Implantate

Der Königsweg bei Zahnersatz. Hightech für mehr Lebensqualität.

Implantate

Der Königsweg bei Zahnersatz. Hightech für mehr Lebensqualität.

Zahnersatz durch Implantate

Eine bewährte Methode mit vielen Vorteilen

Schöne Zähne, keine Schwierigkeiten beim Essen und Sprechen, keine Haftprobleme und keine Druckstellen im Mund – im Vergleich zu herkömmlichen Zahnprothesen sind Implantate der Königsweg für den Zahnersatz: Optimal funktional und ästhetisch ansprechend.

Hightech für mehr Lebensqualität

Der Zahnersatz durch Implantate ist die modernste Methode, um schadhafte oder verlorengegangene Zähne zu ersetzen. Implantate werden aus Titan gefertigt. Der Körper nimmt dieses Metall an, als ob es ein körpereigenes Gewebe wäre. Allergische Reaktionen sind bislang nicht bekannt. Nach der Einheilphase haben Sie mit einem Zahnimplantat ein Gebiss, dass sich so anfühlt wie ein natürliches Gebiss und ebenso leistungsfähig ist. Sie können kräftig zubeißen und haben keinerlei Einschränkungen beim Essen.

Wie genau funktionieren Implantate?

Implantate können einen fehlenden Einzelzahn ersetzen oder größere Zahnlücken schließen. Sie sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die schrauben- oder zylinderförmig aussehen und im Schnitt 8 bis 18 Millimeter lang sind.
 Durch ihre speziell bearbeitete Oberfläche verwachsen sie beim Einheilen fest mit dem sie umgebenden Knochengewebe. So dienen sie, ähnlich wie bei einer natürlichen Zahnwurzel, als feste Pfeiler für den Zahnersatz. Der behandelnde Zahnarzt kann darauf Kronen, Brücken oder Prothesen befestigen.

Das Mittel der Wahl bei komplettem Zahnverlust

Für zahnlose Patienten sind Implantate eine ideale Lösung. Sie können so mit einem festsitzenden oder teilweise entnehmbaren Zahnersatz versorgt werden – und anschließend wieder wie mit einem natürlichen Gebiss richtig zubeißen.

Auch für ältere Patienten mit Knochenschwund geeignet

Der große Vorteil eines Implantats: Auch bei älteren Patienten, die unter Knochenschwund leiden, kann diese Methode genutzt werden. Dazu wird vor dem Einsetzen des Implantats der Knochen zunächst wieder aufgebaut. Dafür wird entweder eigenes Knochenmaterial oder Knochenersatzmaterial verwendet.

Informieren Sie sich auch über schonende neue Zahnimplantat-Systeme bei schmalen Kieferknochen

Einfach ein besseres Gefühl

Implantate stehen in puncto Belastbarkeit, Funktionalität und einem beschwerdefreien Lebensgefühl gesunden Zähnen in nichts nach. Viele Patienten vergessen sogar, dass einige ihrer Zähne künstliche Implantate sind. Deshalb sind sie herkömmlichen herausnehmbaren Gebissen weit überlegen. Denn Implantate haben erhebliche medizinische, funktionelle, phonetische (keine Beeinträchtigung beim Sprechen) und ästhetische Vorteile:

Patienten empfinden ein Implantat in der Regel nicht als Fremdkörper. Und es vermittelt einen natürlicheren Eindruck. Implantatträger haben deshalb schon sehr bald das Gefühl, als würden sie wieder mit ihren eigenen Zähnen kauen, sprechen und lachen.
 Nichts kann verrutschen oder herausfallen. Niemand erkennt, dass die Zähne künstlich sind. Weil Zahnimplantate fest und sicher sitzen, können ihre Träger alles essen – ob es sich nun um einen knackigen Apfel handelt oder ein Brot mit harter Rinde.

Vorteile auch aus medizinischer Sicht

Auch unter medizinischen Gesichtspunkten sind Implantate vorteilhaft. Soll zum Beispiel eine Lücke überbrückt werden, müssen nicht mehr gesunde Nachbarzähne beschliffen werden, um den Zahnersatz zu verankern. Es werden nur der Zahn oder die Zähne ersetzt, die fehlen. 
Medizinisch besonders wichtig: 
Implantate können den gefürchteten Knochenschwund in zahnlosen Kieferabschnitten verhindern oder verzögern. Denn Implantate übertragen ähnlich wie bei natürlichen Zahnwurzeln die Kaukräfte auf den Kieferknochen. Dieser Trainingseffekt ist ein wichtiger Reiz für den Erhalt des Knochen- und Stützgewebes.

Die Vorteile von Implantaten auf einen Blick:

  • Die gesunde Zahnsubstanz wird geschont.
  • Der Kieferknochen bleibt erhalten.
  • Ein Implantat ist langlebig.
  • Implantate ermöglichen einen festsitzenden Zahnersatz.
  • Sie sind bei (nahezu) jedem Patienten möglich.
  • Sie verbessern die Lebensqualität ganz erheblich.
  • Implantate können Totalprothesen, die den ganzen Gaumen bedecken, ersetzen.
  • Auf Implantaten fest sitzende Prothesen bieten eine höhere Lebensqualität als herausnehmbare Prothesen.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung

Die Implantate werden in unserer Praxis im Allee-Center Hamm unter örtlicher Betäubung eingesetzt.

Zahnarzt und Praxisgründer Bengt-Ove Mattsson studierte Zahnmedizin in Göteburg / Schweden. Er ist Implantologe der ersten Stunde und auf diesem Feld der Zahnmedizin seit über 35 Jahren tätig. Bereits seit 1979 implantiert er hochwertige Zahnimplantate verschiedener renommierter Anbieter wie Straumann und Nobel Biocare.

Lars Christian Budde hat nach seiner Approbation zum Zahnarzt eine Zusatzausbildung in Implantologie durchlaufen und 2009 den Master of Oral Medicine in Implantology (MOM) der Universität Münster erlangt. Darüber hinaus hat er sich an der Uni Witten / Herdecke für den Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie qualifiziert. 2014 schloss er außerdem den Master-Studiengang für Implantologie und zahnärztliche Chirurgie (Master of Science Implantology and Dental Surgery [M.Sc.]) erfolgreich ab.

Durch diese umfassenden praktischen Weiterbildungen auf dem Gebiet der Implantologie und Parodontologie ist es Zahnarzt Hamm Christian Budde möglich, auch komplizierte Behandlungen mit Knochenaufbauten in der hochmodern ausgestatteten Zahnarztpraxis im Allee-Center in Hamm durchzuführen.

Herr Bengt-Ove Mattsson ist ein Praktiker mit jahrzehntelanger Erfahrung. Aus diesem Grund verfügt er noch über ein inzwischen seltenes Know-how: Er kennt sich mit vielen älteren Implantatsystemen aus und ist bei Bedarf dazu in der Lage, diese bei Schäden wieder funktionstüchtig zu machen. Der Vorteil für die Patienten: So können aufwendige Neuimplantationen vermieden werden.

Unsere Praxis kann Ihnen deshalb eine ideale Kombination bieten: Das Know-how für Implantationstechnik der neuesten Generation. Und die Kompetenz, um ältere Implantationssysteme auch nach Jahrzehnten für viele Jahre funktionstüchtig zu halten. Dies erspart Ihnen nicht nur Kosten, sondern auch aufwendige Eingriffe.

Alles aus einer Hand: Unsere Praxis hatte von Anfang an ein eigenes zahntechnisches Meister-Labor

Auch der beste Zahnarzt kann nur so gut sein, wie das zahntechnische Labor, das ihm zuarbeitet. Damit eine Implantation optimal gelingt, kommt es neben dem technischen Können des Zahntechnikers auf eine enge Zusammenarbeit und gut funktionierende Kommunikation zwischen Zahnarzt und Labor an.

Aus diesem Grund wurde von Beginn an ein zahntechnisches Labor direkt in die Praxis integriert. Das Labor in unserer Praxis wird durch Herrn Anton Jaworek, einen sehr erfahrenen Zahntechnikmeister, geleitet. Durch regelmäßige Weiterbildung ist das Labor, sowie das gesamte Praxisteam stets auf dem neuesten Stand der Technik, so dass wir unseren Patienten immer eine sehr hohe Behandlungsqualität garantieren können.

Immer wenn es notwendig ist, wird Herr Jaworek direkt in den Behandlungsprozess am Stuhl einbezogen und kann sich unmittelbar ein Bild vom Gebiss des Patienten machen. Dadurch ist – anders als bei der Zusammenarbeit mit einem externen Labor – eine deutlich bessere Prozessqualität bei der Erstellung und Anpassung des Zahnersatzes möglich.

Modernste Technik für präzises Einfügen von Implantaten

Unsere Praxis ist mit modernster Computer- und Röntgentechnik ausgestattet. Patienten bei denen der Kieferknochen bereits stark zurückgegangen ist oder bei dem Kieferknochenbereiche entfernt werden mussten, profitieren in besonderem Maße davon. Computerbasierte Planungen, ermöglichen durch dreidimensionale digitale Röntgenschichtaufnahmen mit dem DVT (Digitale Volumentomographie) eine verbesserte Behandlung u.a. durch:

  • eine schonendere und oft verkürzte Dauer der Behandlung;
  • ein sehr präzises Einfügen der Zahnimplantate;
  • eine sehr verringerte Strahlendosis gegenüber älteren Geräten;
  • äußerst genaue und scharfe Röntgenbilder;
  • die räumliche Darstellung auf dem Monitor.

Unsere Patienten können zeitnah und direkt am Stuhl über einen Monitor die digitalen Aufnahmen Ihrer Zahnsituation betrachten und auf Wunsch besprechen wir die Aufnahmen.

Transparenz ist uns sehr wichtig

Fragen Sie ohne Scheu Ihren Zahnarzt Hamm

Wenn Sie Interesse an einem Implantat haben, beraten wir Sie gerne und erarbeiten das zahnmedizinisch optimale Konzept für Sie. Scheuen Sie sich nicht, alles und jedes zu fragen, auch wenn Sie Ängste oder Bedenken im Zusammenhang mit Implantaten haben. Wir möchten, dass Sie mit dem Ergebnis der Behandlung zufrieden sind. Deshalb ist die Behandlung in unserer Praxis von A bis Z transparent. Wir erklären Ihnen genau, welche Kosten und Eingriffe auf Sie zukommen und warum sie notwendig sind.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin (Zahnarzt Hamm).

Schonendes neues Zahnimplantat-System bei schmalen Kieferknochen:
Informieren Sie sich auch über den Einsatz von Mini-Implantaten und die Vorteile von durchmesserreduzierten Implantaten in unserer Zahnarztpraxis.

Herzlich Willkommen!

Termine unter:

02381 924020

oder schreiben Sie uns:

Sie erklären sich damit einverstanden, daß Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklaerung